Beethoven 9

Beethoven 9

Hörgenuss pur rund um Beethovens 9. Symphonie

 

Rezension erschienen in üben & musizieren 1/2014

 

Um es vorweg zu nehmen: Diese App ist ihr Geld (iPad: 12,99 Euro, iPhone: 6,99 Euro) mehr als wert! Denn für dieses Geld erhält man vier hervorragende Einspielungen von Beethovens 9. Symphonie aus dem Archiv der Deutschen Grammophon: von Ferenc Fricsay mit den Berliner Philharmonikern (1958), Herbert von Karajan (ebenfalls mit den Berliner Philharmonikern, 1962), Leonard Bernstein mit den Wiener Philharmonikern (1979) und John Eliot Gardiner mit dem Orchestre Révolutionnaire et Romantique (1992). Die Bernstein-Aufnahme ist auch als Film vorhanden, was bei einem so charismatischen Dirigenten wie Leonard Bernstein ein zusätzliches, besonderes Vergnügen bereitet. Allein die Gestik und Mimik dieses Dirigenten verfolgen zu können, lohnt bereits die Anschaffung dieser App.

Natürlich können die Lautsprecher eines iPad oder gar iPhone keine HiFi-Qualität erzeugen, doch bei der Verwendung von qualitativ hochwertigen Kopfhörern kann sich der Klang gegenüber einer einfacheren Stereoanlage klar behaupten.

Doch eine App bietet nicht nur die Möglichkeit des Hörens, sondern auch des Sehens. Hier kann man aus mehreren Modi wählen. Am naheliegendsten ist das Verfolgen der synchronisierten Partitur, wobei sowohl die vollständige Partitur gewählt werden kann als auch eine kuratierte Fassung, die nur die jeweils thematisch wichtigsten Stimmen anzeigt. Als dritte Möglichkeit kann man auch Beethovens Manuskript von 1825 mitlesen. Kleiner Nachteil: Selbst wenn man das iPad hochkant hält, passt nicht die gesamte Partitur ins Blickfenster, sodass man je nach Interesse hin und her scrollen muss.

Wer keine Noten lesen kann oder möchte, wird sich vielleicht für eine grafische Notation entscheiden oder, so der Hersteller, „in die hypnotisierende grafische BeatMap (Übersicht) des Orchesters eintauchen“ – eine auf Dauer eher langweilende Spielerei. Doch angesichts der Fülle an hochwertigen Informationen ist solch Gemäkel an einigen wenigen verzichtbaren Features ganz unangebracht.

Weitere Funktionen sind kurze erläuternde Kommentare, die oberhalb der Partitur mitlaufen (Erläuterungen wie „Ein Drache von einem d-moll-Akkord, der mit seinem rhythmischen Schwanz peitscht“ mögen nicht jedermanns Geschmack treffen), sowie ein ausführlicher Expertenkommentar, der zur Partitur hinzugeschaltet werden kann. Auch hier wurde an alles gedacht: Weil dieser Kommentar zu lang ist, als dass man ihn während des Hörens mitlesen könnte, gibt es den „Abschnitt-für-Abschnitt-Modus“, mit Hilfe dessen man selbst entscheiden kann, wann der nächste musikalische Abschnitt erklingen soll. Ein wunderbares Instrument für eine eingehende Analyse dieser Symphonie.

Der eigentliche Clou jedoch: Während des Hörens kann man nahtlos und ohne Verlust einer einzigen Note zwischen den vier Einspielungen hin und her springen! Eine kleine technische Meisterleistung, die vertiefende Einblicke in die Interpretationen erlaubt. Wie klingt die Stelle bei Karajan im Vergleich zu Bernstein? Was bewirkt die tiefere Orchesterstimmung bei Gardiner, der auf historischen Instrumenten spielen lässt? Wie verändert sich Beethovens Stück bei unterschiedlichen Tempi (Fricsay braucht für den ersten Satz 16:39 Minuten, wohingegen Gardiner nur 13:00 Minuten benötigt…)?

Doch auch das ist noch nicht alles: Im Bereich „Die Story“ bietet der britische Pianist und Musikwissenschaftler David Owen Norris einen kurzen Blick auf Beethovens Leben sowie Fakten und Hintergründe zur Entstehung der 9. Symphonie. Er gibt Hörempfehlungen (mit direkt anzuwählenden Hörbeispielen) und Hinweise zu den vier Interpretationen. Im Bereich „Einblicke“ schließlich erläutern in 13 filmischen Interviews Leonard Bernstein, John Eliot Gardiner, Gustavo Dudamel, einige Musiker der Berliner Philharmoniker und andere ihren Zugang und ihre Gedanken zu Beethoven und seiner 9. Symphonie. – Diese App ist eine wahre Schatzkiste, die allen, die sich für Beethoven und seine 9. Symphonie interessieren, viele Stunden Hörgenuss, Information und Unterhaltung bietet!